ECSA

Blickpunkt Oktober 2022 - Thema: Konzentrieren

Mittwoch, 26. Oktober 2022

Montags früh, 7:30 Uhr in der Schule oder im Büro vorm Rechner heißt es plötzlich „Konzentrieren“, vielleicht steht eine Klassenarbeit an oder ein komplexer Arbeitsauftrag. Da musst du deine Aufmerksamkeit ordentlich zusammennehmen! Andere Berufsgruppen sind rund um die Uhr aktiv und beginnen ihren Arbeitstag noch deutlich eher, Pflegekräfte z. B. sind bereits seit fast zwei Stunden konzentriert zu Gange und ein paar freundliche W

orte für ihre Pflegebedürftigen sollten da natürlich auch nicht fehlen! Busfahrer, Lokführer, Flugkapitäne sitzen konzentriert hinter ihrem Steuer und versuchen alle Passagiere unversehrt ans Ziel zu bringen.

Konzentration begegnet uns aber auch in der Chemie, als Anteil oder Gehalt bestimmter Stoffe. So misst beispielweise die CO?-Ampel in der Schule nicht die Konzentration der Schülerinnen und Schüler, sondern den CO?-Anteil in der Raumluft. Auf meiner Flasche Apfelsaft findet sich eine Angabe über den Fruchtgehalt, die Konzentration des Saftes. Medikamente sind oft das Konzentrat eines bestimmten Wirkstoffes und schon wenige Tropfen reichen zur Behandlung.

Der Begriff der Konzentration steht also für einen Prozess etwas zu bündeln. Hier können einerseits unsere Gedanken, andererseits bestimmte Stoffe gemeint sein. Im Ergebnis geht es darum, das „Wichtigste“ herauszuholen. Es gilt ungeordnetes zu sortieren oder Wirkstoffe herauszulösen.

Wenn wir in die Bibel schauen, können wir auch nicht auf einen Blick alles erfassen. Es gibt spannende und überraschende Geschichten, besondere Persönlichkeiten und Erfahrungen werden vorgestellt. Es finden sich dort sogar prozesshafte Beschreibungen solcher Konzentrationsphasen. Mose begibt sich allein auf den heiligen Berg und erhält dort als „Konzentrat“ die Zehn Gebote. Bevor Jesus verhaftet wurde, durchlief er einen Konzentrationsprozess, weil er um die schwere seines Weges wusste. Jesus feierte Abendmahl mit seinen Jüngern, ging mit einigen von ihnen zusammen in den Garten Gethsemane und dann noch mehrfach ins Zwiege- spräch mit seinem Vater. So bereitete sich Jesus auf seine Verhaftung und Hinrichtung vor, er war bereit sein Leben für die Schuld der Welt zu geben.

Jesus ist auferstanden und schenkt uns das ewige Leben, das ist das Konzentrat des christlichen Glaubens! Diese mutmachende Botschaft möchte der EC bei dir vor Ort, im Land und für jeden einzelnen Menschen erlebbar machen. Es geht darum miteinander in Gemeinschaft zu kommen, Alltag zu teilen und den eigenen Glauben zu entdecken. Unsere Treffen vor Ort sollen die Konzentration auf die christliche Botschaft fördern und ermöglichen ein Leben „Entschieden für Christus“!

Euer Christoph